Tafel Westerwald in Höhr-Grenzhausen

Tafel Westerwald in Höhr-Grenzhausen
Lebensmittel retten – Menschen helfen

In Deutschland landen jährlich viele Tonnen einwandfreier Lebensmittel im Müll. Gleichzeitig leben viele Familien, Alleinerziehende, Rentnerinnen und Rentner, Berufstätige im Niedriglohnsektor, Menschen in Arbeitslosigkeit oder Flüchtlinge in finanzieller Bedrängnis.

Die Tafel Westerwald schafft in Höhr-Grenzhausen eine Brücke zwischen Überfluss und Mangel. Die überschüssigen Lebensmittel werden von Ehrenamtlichen bei den Geschäften abgeholt und einmal wöchentlich gegen einen symbolischen Betrag weitergegeben.

Das kann eine Hilfe sein und die Sorgen um das Alltägliche etwas lindern – wenn es schwer ist, mit dem vorhandenen Geld über die Runden zu kommen, die Familie zu ernähren, Miete, Strom und andere Rechnungen zu zahlen.
Wenn Sie Tafellebensmittel für sich selbst oder Ihre Familie in Anspruch nehmen möchten, besuchen Sie die Tafelsprechstunde und bringen Sie Ihren Personalausweis und Ihre Einkommensnachweise oder Bescheide mit. Der Einkauf kostet 2,- € für jedes erwachsene Haushaltsmitglied, Kinder sind frei.

Tafelsprechstunde:
jeden Dienstag, 9.30 – 11.00 Uhr
Rathausstraße 24, Höhr-Grenzhausen

Ausgabe der Lebensmittel:
jeden Dienstag von 14.00 Uhr – 15.30 Uhr
Rathausstraße 24, Höhr-Grenzhausen 

Kontakt:
Diakonisches Werk Westerwald
Hergenrother Straße 2a
56457 Westerburg
Tel.: +49 (0) 26 63 94 30 0
Email: info@diakonie-westerwald.de
Homepage: www.tafelwesterwald.de oder www.diakonie-westerwald.de